OS X 10.9 Mavericks

OS X 10.9 Mavericks 10.9.5

Der Download ist nicht länger verfügbar. Das Programm ist entweder nicht länger verfügbar oder der Download ist aus Sicherheitsgründen oder aus einem anderen Grund deaktiviert. Sie können diese Alternativen herunterladen:

Die neuen Mac-Features von OS X 10.9

Der Download der Software ist nicht mehr verfügbar. Als Alternative bietet sich das aktuelle Betriebssystem OS X Yosemite an. Das letzte Maverick Update steht hier zur Verfügung. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Apple Maps
  • iBooks
  • Finder-Tabs
  • Unterstützung für parallele Desktops
  • verbesserte Integration von iCloud

Nachteile

  • Kompaitibilitätsprobleme mit Anwender-Software
  • neue Features stammen überwiegend von iOS

Ausgezeichnet
9

Der Download der Software ist nicht mehr verfügbar. Als Alternative bietet sich das aktuelle Betriebssystem OS X Yosemite an. Das letzte Maverick Update steht hier zur Verfügung.

OS X 10.9 Mavericks ersetzt OS X 10.8 Mountain Lion und ist das erste kostenlose Update für OS X. Obwohl die neuen Version des Apple-Betriebssystems keine revolutionären Neuerungen enthält, bietet sie doch insbesondere für iOS-Nutzer einige interessante Features.

Apple Maps jetzt auch für OS X

Apple Maps musste vom Start weg einiges an Kritik einstecken. In der Zwischenzeit hat Apple viele Fehler behoben. Die Kartenanwendung ist nun eine Alternative zu Google Maps. Mit der Anwendungen plant man Routen am Mac, die man dann über die iCloud mit dem Smartphone oder Tablet synchronisiert.

iBooks: Bücher auf dem Mac lesen

Neben Apple Maps kommt auch iBooks auf den Mac. Alles Bücher, die man mit dem iPhone oder iPad heruntergeladen hat, liest man nun auch auf den Mac. iBook eignet sich ebenfalls eher für mobile Geräte. Mit Hilfe der iCloud gelangt man unabhängig vom genutzten Gerät stets auf die zuletzt gelesene Seite.

Erweiterter Kalender, Keychain und Safari

Zu den weiteren Neuerungen von Mavericks zählen z. B. verbesserte Kalenderfunktionen, die Keychain-Integration in iCloud und eine verbesserte Benutzung des Safari-Browsers. Der Kalender bietet nun mehr Funktionen, mit denen man alle Termine im Blick behält. iCloud füllt dank Keychain automatisch Login-Daten aus. Safari besitzt nun eine Sidebar, die aktuelle Neuigkeiten von Twitter und LinkedIn darstellt. Laut Apple reagiert der Safari-Browser unter OS X 10.9 nun schneller.

Finder Tabs und Multiple Desktop Support

Die aus Browsern bekannten Tabs sind in Mavericks nun auch im Finder zu finden. Statt mit mehreren Fenstern navigiert man mit Hilfe der Tabs in einem Fenster zwischen Ordnern hin und her. Der Multiple Screen Support verbindet den Mac mit jedem Monitor, so dass man an mehreren Desktops parallel arbeiten kann. Es gibt keinen primären oder sekundären Bildschirm mehr. Die Verbindung mit einem Fernseher funktioniert unter OS X 10.9 auch drahtlos über AirPlay.

Ein schnelleres OS X

Apple hat die Geschwindigkeit mit OS X 10.9 verbessert. Einen neue Speicherverwaltung erhöht die Leistungsfähigkeit des Rechners. Die Funktion App Nap verwaltet die Prozessorauslastung und verbessert dadurch die Lebensdauer des Akkus auf MacBooks.

Fazit: moderate Verbesserungen für OS X

OS X 10.9 Mavericks setzt die Fusion von OS X und iOS weiter fort. iPad- und iPhone-Nutzer profitieren am Mac von Funktionen wie Apple Maps oder iBooks. Andere Mac-Nutzer freuen sich über die Verbesserungen in der Benutzung. Der Update auf OS X 10.9 lohnt sich allemal.